© GEMEINDEVERBAND GRÜNDAU

Neuigkeiten

13.09.2017

Pfarrfest der Christkönigskirche bot viel Unterhaltung

 Mit einem tollen abwechslungsreichen Programm feierte jüngst die katholische Christkönigsgemeinde Gründau ihr diesjähriges Pfarrfest. Rund um die Rothenberger Kirche sorgte ein buntes Unterhaltungsprogramm mit viel Musik und Tanzdarbietung für Kurzweil und beste Stimmung. Die zahlreichen Besucher aus Nah und Fern nutzten zudem die Gelegenheit,  sich von den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern mit ausgezeichneten Speisen und Getränken kulinarisch verwöhnen zu lassen. Bevor es zum gemütlichen Teil überging, fand ein feierlicher Gottesdienst statt, in dem insbesondere dem langjährigen Rothenberger Ortsvorsteher Eduard Beschorner ein großes Dankeschön zu Teil wurde, der 35 Jahre lang als Kommunionhelfer der Pfarrgemeinde zur Hand gegangen ist. „Der Christkönigskirche ist es erneut gelungen, ein unterhaltsames Pfarrfest für alle auf die Beine zu stellen“, so das Fazit von Ortsvorsteher Markus Kern, „und zeigt damit einmal mehr, dass sie ein aktiver und zugleich wichtiger Bestandteil des dörflichen Zusammenlebens darstellt“.

 


12.09.2017 | Michael Reul MdL

Michael Reul: „Der Kreis braucht eine flächendeckende Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“

CDU-Kreistagsfraktion beantragt Investitionsinitiative zur Förderung der Elektromobilität

Die Zahl der Elektrofahrzeuge wird in den kommenden Jahren wohl rapide ansteigen. Ein Schlüssel für den Erfolg der Elektromobilität liegt allerdings in einer ausgebauten Ladeinfrastruktur. Daran fehle es nach Auffassung der CDU-Kreistagsfraktion bisher im Main-Kinzig-Kreis. Derzeit verfüge der Kreis vereinzelt über Ladepunkte für Elektrofahrzeuge, von einer flächendeckenden Infrastruktur könne aber noch keine Rede sein.


12.09.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

CDU-Kreistagsfraktion beantragt Investitionsinitiative zur Förderung der Elektromobilität

Michael Reul: „Der Kreis braucht eine flächendeckende Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“

Die Zahl der Elektrofahrzeuge wird in den kommenden Jahren wohl rapide ansteigen. Ein Schlüssel für den Erfolg der Elektromobilität liegt allerdings in einer ausgebauten Ladeinfrastruktur. Daran fehle es nach Auffassung der CDU-Kreistagsfraktion bisher im Main-Kinzig-Kreis. Derzeit verfüge der Kreis vereinzelt über Ladepunkte für Elektrofahrzeuge, von einer flächendeckenden Infrastruktur könne aber noch keine Rede sein.


12.09.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Dr. Katja Leikert zu Besuch auf dem Hof Wacker in Schöneck

„Landwirtschaft muss in der nächsten Legislaturperiode oben auf der Agenda stehen“

Beim Besuch der Bundestagsabgeordneten Dr. Katja Leikert (CDU) auf dem Hof Wacker in Schöneck-Kilianstädten standen aktuelle Themen der Landwirtschaftspolitik im Fokus. Bei Matthias Wacker informierte sich Leikert über seinen landwirtschaftlichen Betrieb und sprach mit ihm über die drängenden Themen der Landwirtschaft. Dabei hatte die Wahlkreisabgeordnete Gelegenheit mit Ludwig, Karl-Otto und Matthias Wacker gleich drei Generationen des Familienbetriebs kennenzulernen. Der Mehrgenartionen-Betrieb der Familie Wacker zeichnet sich heute durch die Betriebszweige Ackerbau, Milchviehhaltung und Bullenmast aus. Seine Anfänge reichen bis in das 18. Jahrhundert zurück. Nach der Umsiedelung an den Ortsrand in den 1970er Jahren wurde der Betrieb seither kontinuierlich erweitert.


08.09.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Bundesgesundheitsminister Gröhe kommt nach Bad Soden-Salmünster

Diskussion zu Herausforderungen der Gesundheitspolitik mit Peter Tauber

Er war der Vorgänger von Peter Tauber im Amt des CDU-Generalsekretärs und ist seit 2013 Bundesgesundheitsminister: Am Dienstag, 19. September, wird Hermann Gröhe auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten den Kur- und Gesundheitsstandort Bad Soden-Salmünster besuchen. Die Diskussionsveranstaltung zu den Herausforderungen der Gesundheitspolitik beginnt um 18 Uhr im Spessart Forum (Frowin-von-Hutten-Straße 5) und ist öffentlich.


05.09.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Dr. Katja Leikert mehrfach auf dem Hanauer Wochenmarkt präsent

In den verbleibenden Wochen bis zur Bundestagswahl am 24. September 2017 ist die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU) jeweils mittwochs und samstags den Hanauer Wochenmarkt anzutreffen. Mit zahlreichen Unterstützerinnen und Unterstützern und mit Hilfe des Hanauer CDU-Stadtverbandes ist Leikert zwischen 10 und 12 Uhr mit Informationsmaterial vor Ort präsent. Die Christdemokratin wird bei den Terminen das persönliche Gespräch mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern suchen und möchte sich über die Arbeit der unionsgeführten Bundesregierung und die Ziele der CDU austauschen. „In den letzten Wochen habe ich festgestellt, dass viele Menschen zunehmend politisch interessiert sind. Ich freue mich auf die kommende Zeit und auf viele interessante Gespräche“, so Katja Leikert. .


05.09.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Kultusminister Lorz kommt nach Kressenbach

Auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten Peter Tauber

Zu einer Diskussionsveranstaltung mit dem Hessischen Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz lädt der heimische Bundestagsabgeordnete und CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber gemeinsam mit der CDU Schlüchtern für Mittwoch, 13. September, um 18.30 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus Kressenbach (Freiensteinauer Straße 8) ein.


05.09.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Leikert erinnert an Diskussionsveranstaltung mit Kultusminister Lorz

Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch verlässliche Ganztagsbetreuung

Dr. Katja Leikert (CDU) erinnert an die Diskussionsveranstaltung mit dem Hessischen Kultusminister Professor Dr. Alexander Lorz. Gemeinsam mit dem CDU-Stadtverband Hanau will die Bundestagsabgeordnete für Hanau und Region über das wichtige Thema Ganztagesbetreuung und über die Umsetzung des sogenannten „Pakts für den Nachmittag“ diskutieren. Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 13. September 2017, um 16.30 Uhr im Goldschmiedehaus Hanau, Altstädter Markt 6 statt. Ebenfalls anwesend wird der für Hanau zuständige Landtagsabgeordnete Heiko Kasseckert sein.


05.09.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Volker Kauder unterstützt Dr. Katja Leikert im Wahlkampf

„Auf uns kommt es an. Die CDU vor der Bundestagswahl 2017“

Prominente Unterstützung erhielt die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU) jüngst vom Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Die gemeinsame Veranstaltung von Leikert und dem CDU-Stadtverband Bruchköbel im hiesigen Bürgerhaus stand ganz im Zeichen der anstehenden Bundestagswahl und der aktuell diskutierten Themen. Einleitende Worte zur Begrüßung kamen vom Fraktionsvorsitzenden der CDU-Bruchköbel Thomas Sliwka. Wie Kauder dann betonte, habe er sich trotz seines vollen Terminkalenders ganz bewusst für einen Besuch im Wahlkreis von Katja Leikert entschieden, da er seine Bundestagskollegin und ihre Arbeit in ihrer ersten Wahlperiode sehr schätzen gelernt habe.


05.09.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Ab 1. August 2018 wird der Kindergarten beitragsfrei!

Erschienen im Rahmen einer Kolumne in den Gelnhäuser Nachrichten am 02.09.2017

Eltern von Kindergartenkindern dürfen sich freuen. Zukünftig werden alle drei Kindergartenjahre beitragsfrei sein. Diese Regelung gilt ab dem 1. August 2018 für die normalen Öffnungszeiten – für jeweils sechs Stunden am Tag. Im Schnitt sparen Familien in den drei Jahren pro Kind rund 5.000 Euro. Das ist eine ebenso wichtige wie spürbare finanzielle Entlastung der Eltern. Bereits seit dem Jahre 2007 ist in Hessen das dritte Kindergartenjahr beitragsfrei, und zwar für fünf Stunden. Die Eltern zahlen nur für längere Betreuungszeiten.


Nächste Seite

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
© GEMEINDEVERBAND GRÜNDAU | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ