© GEMEINDEVERBAND GRÜNDAU

Neuigkeiten

06.07.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

CDU: Angebot zur Nachmittagsbetreuung darf nicht an fehlender Busverbindung scheitern!

"Es darf nicht an der Schülerbeförderung im ländlichen Raum liegen, dass Schulen ein Ganztagsangebot im Profil 1 anbieten, das Land entsprechende Lehrerstellen bewilligt und die Schüler/innen das Angebot wegen fehlender Busverbindungen nicht annehmen können“ erklärt der CDU-Kreistagsabgeordnete Winfried Ottmann. Daher habe die CDU-Fraktion einen Antrag eingereicht, der den  Kreisausschuss auffordere, in Verbindung mit der Kreisverkehrsgesellschaft sicherzustellen, dass an den Schulen mit Ganztagsangeboten im Profil 1 angemessene Busverbindungen eingerichtet werden. Dies solle gelten, auch wenn wegen der Freiwilligkeit der Teilnahme an diesem Angebot kein Anspruch auf eine Beförderungsverpflichtung bestehe.


06.07.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Dr. Katja Leikert besucht den Garten- und Landschaftsbaubetrieb Odenwäller

Butterstadt und Odenwäller – eine symbiotische Beziehung

Einen Besuch beim Garten- und Landschaftsbaubetrieb Odenwäller in Bruchköbel-Butterstadt hat kürzlich Dr. Katja Leikert (CDU) unternommen. Die Bundestagsabgeordnete informierte sich bei Michael Odenwäller und dessen Sohn Lukas über die Entwicklung des Betriebs und die geplanten Veränderungen. „Der Dialog mit der heimischen Wirtschaft ist für mich wichtiger Bestandteil der politischen Arbeit. Ich möchte wissen, welche Themen die Unternehmen in unserer Region bewegen, denn die Politik setzt für unsere Wirtschaft die Rahmenbedingungen“, so Leikert zu ihrem Betriebsbesuch. Begleitet wurde die Wahlkreisabgeordnete vom Vorsitzenden der CDU-Bruchköbel, Reiner Keim, und dem Fraktionsvorsitzenden Thomas Sliwka.

 


06.07.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Bundesinnenminister Thomas de Maizière kommt nach Bad Orb

Peter Tauber lädt für Dienstag, 11. Juli, in die Konzerthalle ein

Bad Orb. Hochrangiger Besuch aus Berlin in Bad Orb: Auf Einladung des heimischen Bundestagsabgeordneten und CDU-Generalsekretärs Dr. Peter Tauber ist Bundesinnenminister Thomas de Maizière am Dienstag, 11. Juli, um 12 Uhr im Gartensaal der Konzerthalle zu Gast. Der Minister wird zu aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der deutschen sowie der internationalen Sicherheitspolitik Stellung beziehen und anschließend für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung stehen.


30.06.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Dr. Katja Leikert: „Pakt für den Nachmittag umsetzen!“

Frauen Union Main-Kinzig will Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eines der Kernthemen der Frauen Union (FU) der CDU Main-Kinzig. Die Verbesserung der Betreuungssituation ist dabei ein besonderes Anliegen. Darüber herrschte auch auf der zurückliegenden Mitgliederversammlung der FU Main-Kinzig wieder große Einigkeit. Die FU macht sich deshalb für den sogenannten „Pakt für den Nachmittag“ stark. „Eine verlässliche Ganztagsbetreuung ist für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein ganz wichtiger Baustein. Es ist ganz entscheidend, auch am Nachmittag eine bedarfsgerechte Betreuung zu ermöglichen“, heißt es von Seiten der Frauen Union.


30.06.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Fraport muss sich den Herausforderungen des veränderten Luftverkehrs stellen können

  • Stabile Systempartnerschaft zwischen Fraport und Lufthansa bleibt vorrangiges Ziel
  • Arbeitsplätze weiter sichern und Jobmotor Flughafen voranbringen
  • Reduzierung der Fluglärmbelastung bleibt Daueraufgabe

Am Mittwoch diskutierte der Hessische Landtag erneut über die strategische Ausrichtung der Flughafenpolitik am Flughafen Frankfurt/Main sowie die derzeitige Diskussion zwischen der Fraport AG und der Lufthansa Group. Die Regierungsfraktionen hatten hierzu einen eigenen Antrag unter dem Titel „Luftfahrstandort Rhein-Main“ eingebracht (Drs. 19/5058). Der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Heiko Kasseckert, erklärte in der Debatte:


30.06.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Kommunen erarbeiten sich Überschuss von über 300 Millionen Euro

  • Großteil der Kommunalhaushalte war 2016 ausgeglichen
  • Auch Schutzschirmkommunen in Summe im Plus
  • Fortsetzung des erfolgreichen Weges zu generationengerechten Finanzen

Anlässlich der aktuellen Diskussion zum Stand der Kommunalfinanzen in Hessen erklärte der CDU-Landtagsabgeordnete Michael Reul, Mitglied des Haushaltsausschusses des Hessischen Landtags:


30.06.2017 | Michael Reul MdL

Kommunen erarbeiten sich Überschuss von über 300 Millionen Euro

  • Großteil der Kommunalhaushalte war 2016 ausgeglichen
  • Auch Schutzschirmkommunen in Summe im Plus
  • Fortsetzung des erfolgreichen Weges zu generationengerechten Finanzen

Anlässlich der aktuellen Diskussion zum Stand der Kommunalfinanzen in Hessen erklärte der CDU-Landtagsabgeordnete Michael Reul, Mitglied des Haushaltsausschusses des Hessischen Landtags:


26.06.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Dr. Katja Leikert besucht neue Senioren-Dependance in Hammersbach

Bundestagsabgeordnete informiert sich über aktuelle Situation in der Pflege

Die Senioren-Dependance in Hammersbach hat im April 2017 ganz neu eröffnet. Die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert (CDU) hat jetzt einen ausführlichen Besuch unternommen, um sich ein Bild von der neuen Einrichtung zu machen. Träger der Senioren-Dependance ist die gemeinnützige Alten- und Pflegezentren Main-Kinzig-Kreis GmbH. Bei einem Rundgang mit Einrichtungsleiter Michael Mandt und dem Geschäftsführer der Alten- und Pflegezentren, Dieter Bien, konnte sich die Wahlkreisabgeordnete über die neue Senioren-Dependance und die Situation der stationären Pflege informieren.


26.06.2017 | CDU Kreisverband Main-Kinzig

Europäischer Staatsmann und Architekt der Deutschen Einheit

Erschienen im Rahmen einer Kolumne in den GELNHÄUSER NACHRICHTEN am 24.06.2017

Am 16. Juni ist der ehemalige Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl verstorben. Seinem Mut, seiner visionären Weitsicht und seiner Durchsetzungsstärke verdanken wir die Deutsche Einheit und den Europäischen Einigungsprozess. Für ihn war der Zusammenhalt unseres Kontinents immer eine unverzichtbare Voraussetzung für Frieden und Freiheit. In der aktuellen Situation der Welt sollte dieses Vermächtnis Helmut Kohls für alle politisch Verantwortlichen eine nachhaltige Verpflichtung sein. Durch den Vertrag von Maastricht und die Einführung der gemeinsamen Währung hat Helmut Kohl den Europäischen Integrationsprozess endgültig zu einer irreversiblen Grundsatzentscheidung werden lassen, die an die Stelle der Jahrhunderte währenden kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen den Völkern Europas eine Wertegemeinschaft auf der Grundlage von Freiheit, Demokratie, Frieden und Wohlstand gesetzt hat.


26.06.2017 | Michael Reul MdL

Europäischer Staatsmann und Architekt der Deutschen Einheit

Erschienen im Rahmen einer Kolumne in den GELNHÄUSER NACHRICHTEN am 24.06.2017

Am 16. Juni ist der ehemalige Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl verstorben. Seinem Mut, seiner visionären Weitsicht und seiner Durchsetzungsstärke verdanken wir die Deutsche Einheit und den Europäischen Einigungsprozess. Für ihn war der Zusammenhalt unseres Kontinents immer eine unverzichtbare Voraussetzung für Frieden und Freiheit. In der aktuellen Situation der Welt sollte dieses Vermächtnis Helmut Kohls für alle politisch Verantwortlichen eine nachhaltige Verpflichtung sein. Durch den Vertrag von Maastricht und die Einführung der gemeinsamen Währung hat Helmut Kohl den Europäischen Integrationsprozess endgültig zu einer irreversiblen Grundsatzentscheidung werden lassen, die an die Stelle der Jahrhunderte währenden kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen den Völkern Europas eine Wertegemeinschaft auf der Grundlage von Freiheit, Demokratie, Frieden und Wohlstand gesetzt hat.


Nächste Seite

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
© GEMEINDEVERBAND GRÜNDAU | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ