Peter Tauber wirbt für Bundesförderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen“

Dr. Peter Tauber (MdB), Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung
Dr. Peter Tauber (MdB), Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung
Im Rahmen der abschließenden Beratungen des Bundeshaushalts 2019 wurde das Bundesförderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat mit weiteren 100 Mio. Euro ausgestattet. Somit stehen für die Jahre 2019 bis 2023 insgesamt 200 Mio. Euro zur Verfügung. Die Frist zur Einreichung von Projektskizzen wurde im Zuge dessen bis zum 19. Dezember 2018 verlängert. Hierzu erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete, Dr. Peter Tauber:

„Ich freue mich sehr über die Verdopplung des Sanierungsprogramms für kommunale Einrichtungen, denn die soziale Infrastruktur in den Städten und Gemeinden ist ein wichtiger Bestandteil der regionalen Daseinsvorsorge. Dies ist ein echter Beitrag zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts in den Kommunen in unserer Region. Nun sind die Kommunen am Zug, sich für diesen Fördertopf zu bewerben.“ Die Mittel stehen für die Förderung investiver Projekte mit besonderer regionaler oder überregionaler Bedeutung und mit sehr hoher Qualität im Hinblick auf ihre Wirkungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und soziale Integration in der Kommune und die Stadt(teil)entwicklungspolitik zur Verfügung. Die Projekte sollen auch einen Beitrag zum Klimaschutz aufweisen und über ein überdurchschnittliches Investitionsvolumen oder hohes Innovationspotenzial verfügen. Weitere Informationen zum Programm: www.sport-jugend-kultur.de

Inhaltsverzeichnis
Nach oben